I - 167 Urban Gardening
Erstellt von Lars G. am 9. Juni 2024 - 20:57 Uhr.

In feststehenden Pflanzbehältern gemeinsam mit anderen Gemüse, Kräuter und kleinere Obstsorten anbauen und ernten. Die Pflanzbehälter könnten in der Straße "Am Rosengarten" aufgestellt werden. Auf diese Weise könnte die Aufenthaltsqualität in der Straße weiter gesteigert werden.
Derzeit ist das sehr häufige nicht rechtmäßige Befahren der nur für Anlieger freigegebenen Straße das größte Hindernis um die Straße noch attraktiver zum Schlendern und Verweilen zu machen. Durch die Pflanzkübel, die zum Beispiel auch direkt am Beginn der Zufahrtsbeschränkung aufgestellt werden könnten, wird AutofahrerInnen, die hier nur eine schnelle Abkürzung suchen, noch mehr signalisiert, dass in diesem Teil der Stadt die Aufenthaltsqualität von Bürgern und Bürgerinnen im Vordergrund steht.
Auch das unerlaubte Parken außerhalb der gekennzeichneten Flächen auf dem Gehweg könnte auf diese Weise unterbunden werden.
Das gemeinschaftliche Gärtnern und der Austausch über die angebauteten Pflanzen kann dazuführen, dass mehr fremde Menschen miteinander in Kontakt kommen.
Die Ernte von Lebensmitteln direkt in der Stadt fördert einen nachhaltigen Konsum und regt dazu an, vermehrt Lebensmittel im eigenen Umfeld anzubauen. Durch dieses Projekt angeregt könnte seitens der Stadt perspektivisch überlegt werden im Seepark und Schloßgarten in Zukunft vorrangig Obstbäume zu pflanzen, deren Früchte den Eutiner BürgerInnen zur Ernte zur Verfügung stehen.
Für arbeitsintensivere Beete könnten Pflege-Patenschaften vergeben werden. Falls dies nicht möglich sein sollte, könnten pflegeleichte Kräuterbeete oder Beete mit mehrjährigen Obst- und Gemüsesorten angelegt werden.

Thema: Ideenplattform » Begrünung
Status: Abstimmungsphase
0
Nein: 0
0
Ja: 0

Zurück zu allen Vorschlägen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Stimme abgeben zu können.

Teilen